Sehr geehrte Damen und Herren,

Hannovers Kulturszene ist bunt, vielfältig, kreativ – und verändert sich laufend. Das trifft auch auf das HAZ/NP-Branchenbuch für alle Künstler aus der Stadt zu. Wir möchten unsere Webseiten http://kuenstler.haz.de / http://kuenstler.neuepresse.de verbessern und erarbeiten derzeit ein Konzept, wie wir Hannovers Kreativszene im Internet neu vernetzen und dort zudem alle wichtigen Informationen über die Akteure, ihre Ateliers und Werke ansprechend und zeitgemäß präsentieren können. Bis es soweit ist, schalten wir die bisherigen Seiten http://kuenstler.haz.de / http://kuenstler.neuepresse.de, wo auch Sie einen Account haben, zum 01.12.19 vorerst ab. Die Webseiten erfüllen in der derzeitigen Form nicht mehr die notwendigen technischen und rechtlichen Anforderungen an einen solchen kostenlosen Service (auch in Sachen Datenschutzregelungen). Wir freuen uns, dass Sie seit so langer Zeit bei uns sind und den Seiten die Treue gehalten haben. Natürlich kontaktieren wie Sie gerne, sobald wir Sie zu einem neuen vergleichbaren Angebot von uns einladen können.

Sie selbst brauchen jetzt nichts weiter zu tun. Wenn Sie Ihre dort eingetragenen Angaben und Daten behalten möchten, dann bitten wir Sie, sich bis zum oben angegebenen Termin selbstständig eine Kopie hiervon zu machen.

Übrigens: Wussten Sie schon, dass Sie auf https://www.haz.de/Nachrichten/Kultur / https://www.neuepresse.de/Nachrichten/Kultur laufend aktuelle Nachrichten, Geschichten und Hintergrundberichte über die Kulturszene in Hannover, Niedersachsen, Deutschland und der Welt finden können? Schauen Sie doch einmal vorbei, es lohnt sich.

Mit herzlichen Grüßen,

Ihre HAZ-Redaktion / Ihre NP-Redaktion

StartBildende KunstMalerei › Eintrag

Maria Lohaus

Atelier

Kontaktdaten

Röpkestr. 12
30173 Hannover

Telefon: 05109 - 512460
Telefax: 05109 - 512461

Webseite

Kurzbeschreibung

„Maria Lohaus entwickelt einen Bildraum, der über die Darstellung auf der planen Oberfläche weit hinausgeht. In ihren Werken verbindet sich die rationale mit der irrationalen Welt, wobei diese beiden Ebenen in zwei verschiedene Materialien übersetzt werden. Die traditionelle Fläche der Leinwand wird mit Acrylglas kombiniert, welches allein aufgrund seiner Eigenschaften einen weiter gefassten Raum beschreibt. Unregelmässige, organische Bildformen lassen das freie Spiel der Gedanken und Interpretationen zu.“ Susanne Scholl Kunsthistorikerin

Weitere Schwerpunkte

Malerei, Installation

Biographie

            geb. in Gladbeck

            Studium der Malerei und Grafik IBKK Bochum

            Meisterschüler von Prof. Qi Yang

            arbeitet als freischaffende Künstlerin in Ronnenberg und Hannover

            Gründungsmitglied der Ateliergemeinschaft Alter Schlachthof in Hannover



Ausstellungen / Aufführungen / CD-Einspielungen

Ausstellungen (Auswahl)

2014    "100 Jahre Schönstatt –

             Der neue Mensch in der neuen Gemeinschaft",

             Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar, G

             "Beton patentiert", Rathaus Hannover – Gartensaal, E

2013     "EVO – Frauen in den Weltreligionen",

             Frauenmuseum Bonn, G, Katalog

             "derweiblicheblick - die 1/2 Wahrheit",

             Kunstverein Burgwedel Isernhagen, G   

2012     "K6 – Kommunikation Ost–West",

             Kunst-Wasser-Werk, Schwerin, G

             "Präsent – present", Ateliergemeinschaft Alter Schlachthof, G

2011     "Zwiesprache", Schloss Landestrost, Neustadt am Rbgb., G

             "Romantik", Historische Kuranlage Bad Rehburg-Loccum, G

             "Der Faden der Ariadne", Städt. Galerie Kubus, Hannover, G

             "Mythos, Mensch, Natur",

              Ateliergemeinschaft Alter Schlachthof, Hannover

2010     "Licht", Kloster Mariensee, G

             "Dreiklang", Ateliergemeinschaft Alter Schlachthof, Hannover

             "Ansichten–Einsichten - zur Dualität der menschlichen Existenz"
              Rathaus der Stadt Ronnenberg, E mit Dokum.

             "Advent im Alten Schlachthof", Hannover, G

2009     "In Kommunikation",

             Kulturzentrum August Everding, Bottrop, G

             "Einnorden", BBK – Stadtteilzentrum Nordstadt, Hannover, G

             "Im Dialog", Kunstkreis Porta-Westfalica, E mit Dokum.

             "Im Dialog", Haus der Bauindustrie, Hannover, E 

2008     "Art am Kröpcke", Kröpcke-Passage Hannover, G

             "Gedok-Neu", Kulturetage im Sofaloft, Hannover, G

             "Kunst und Wirtschaft – Korrespondenzen",
              Unternehmerinnenzentrum, Hannover, G;
              Deutsche Bank, Hannover, G

2007     "Die Rückseite des Mondes", Eisfabrik, Hannover, G
             Gedok – Galerie, Hannover, G

             "Freie Malerei", Kunst- und Galeriehaus, Bochum, G 

2006     "Art am Kröpcke", Kröpcke-Passage Hannover, G

             "Freie Malerei", Kunstzentrum Bochum–Wattenscheid, G

             "Weiter als der Himmel reicht“,

             Kunstverein Leineberglandkliniken, Alfeld, E



Öffnungszeiten / Telefonzeiten für Terminabsprachen

Ateliergemeinschaft Alter Schlachthof

Röpkestraße 12

30173 Hannover

mobil: +49 151 40476269

Besuch nach telefonischer Vereinbarung jederzeit möglich



Verbände

BBK
GEDOK
Alle Gattungen auf einen Blick

Sie benötigen Hilfe?

Rettungsring

per Mail:


Wir nehmen Datenschutz ernst!

Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung (DGSVO) haben wir das LogIn dieser Seite vorübergehend deaktiviert. Bis zur Reaktivierung des Logins wenden Sie sich bitte für Änderungen oder bei Fragen per Mail an uns: .
Wir kümmern uns zeitnah um Ihre Wünsche.
Ihr Künstlernetzwerk von HAZ und NP

Anzeige

FAQs

Häufig gestellte Fagen

Nicht jede Anleitung erschließt sich jedem Nutzer auf den ersten Blick. Die häufigsten Fragen haben wir hier für Sie zusammengestellt.


Sie lesen gerade: Lohaus - Atelier, Hannover