Sehr geehrte Damen und Herren,

Hannovers Kulturszene ist bunt, vielfältig, kreativ – und verändert sich laufend. Das trifft auch auf das HAZ/NP-Branchenbuch für alle Künstler aus der Stadt zu. Wir möchten unsere Webseiten http://kuenstler.haz.de / http://kuenstler.neuepresse.de verbessern und erarbeiten derzeit ein Konzept, wie wir Hannovers Kreativszene im Internet neu vernetzen und dort zudem alle wichtigen Informationen über die Akteure, ihre Ateliers und Werke ansprechend und zeitgemäß präsentieren können. Bis es soweit ist, schalten wir die bisherigen Seiten http://kuenstler.haz.de / http://kuenstler.neuepresse.de, wo auch Sie einen Account haben, zum 01.12.19 vorerst ab. Die Webseiten erfüllen in der derzeitigen Form nicht mehr die notwendigen technischen und rechtlichen Anforderungen an einen solchen kostenlosen Service (auch in Sachen Datenschutzregelungen). Wir freuen uns, dass Sie seit so langer Zeit bei uns sind und den Seiten die Treue gehalten haben. Natürlich kontaktieren wie Sie gerne, sobald wir Sie zu einem neuen vergleichbaren Angebot von uns einladen können.

Sie selbst brauchen jetzt nichts weiter zu tun. Wenn Sie Ihre dort eingetragenen Angaben und Daten behalten möchten, dann bitten wir Sie, sich bis zum oben angegebenen Termin selbstständig eine Kopie hiervon zu machen.

Übrigens: Wussten Sie schon, dass Sie auf https://www.haz.de/Nachrichten/Kultur / https://www.neuepresse.de/Nachrichten/Kultur laufend aktuelle Nachrichten, Geschichten und Hintergrundberichte über die Kulturszene in Hannover, Niedersachsen, Deutschland und der Welt finden können? Schauen Sie doch einmal vorbei, es lohnt sich.

Mit herzlichen Grüßen,

Ihre HAZ-Redaktion / Ihre NP-Redaktion

StartBildende KunstFotografie › Eintrag

Franziska Stünkel

c/o Galerie Robert Drees

Kontaktdaten

Weidendamm 15
30167 Hannover

Telefon: 0511 - 9805828
Telefax: 0511 - 9805851

Webseite

Kurzbeschreibung

www.franziskastuenkel.de

Weitere Schwerpunkte

Fotografie

Biographie

"Die Bilder aus Shanghai erinnern an Filme von Wong Kar-Wai. Stünkels erzählerisches Talent ist eine Kunst der Auslassung und Andeutung. Ihre Kamera blickt auf Personen, die dem Betrachter den Rücken zukehren. Worauf warten diese Menschen? Wonach sehnen sie sich? Träumen sie?"

monopol Kunstmagazin

"The panel of judges awarded Franziska Stünkel for her exceptional sense of style and defined the film as a remarkable blend of design, photography and acting."

Jury des Best New Director Award, New York


Franziska Stünkel ist Filmregisseurin und Fotokünstlerin.

Sie studierte an der Kunsthochschule Kassel und an der Hochschule für Bildende Kunst Hannover in der Filmklasse und der Fotokunstklasse. In München absolvierte sie ein Gastsemester bei Prof. Doris Dörrie. Außerdem wurde sie für das einjährige Stipendium "Talents 2003" ausgewählt, doziert von dem dänischen Drehbuchautoren Mogans Rukov ("Das Fest"). Franziska Stünkel wurde als Teilnehmerin des „Berlinale Talent Campus“ von weiteren international tätigen Dozenten unterrichtet.

Im Anschluss an ihr Diplom wurde sie zur Meisterschülerin von Prof. Uwe Schrader ernannt.

Die Fotowerke von Franziska Stünkel sind in Museen, Kunstinstitutionen und Galerien zu sehen. Sie erhielt als Fotokünstlerin den Berlin Hyp Förderpreis 2015 und den Audi Art Award 2010. Das Leica Fotografie International Magazin spricht von ‚überwältigenden Bildergebnissen’.

Franziska Stünkel arbeitet seit dem Jahr 2009 an ihrer fortlaufenden fotografischen Serie „Coexist“. Ausgangspunkt ihrer Fotografien sind natürliche Spiegelungen und Reflexionen auf Glas. Sie bearbeitet ihre Fotografien nicht digital nach, keine Retouche, kein Photoshop. In ihren Fotografien beschäftigt sie sich intensiv mit der Koexistenz der vielfältigen Ebenen menschlichen Seins. Sie bereiste dafür mit ihrer Leica Kamera verschiedene Kontinente. Die Fotografien entstanden bisher in Asien, Europa, Afrika und den USA.

Im Jahr 2012 erschien das Fotokunstbuch ‚Dialog der Geschichten’. Es beinhaltet die fotografischen Arbeiten von Franziska Stünkel und Kai Wiesinger.

Über die Fotowerke von Franziska Stünkel schrieben u.a. Dr. Alexander Tolnay (ehemaliger Direktor des Neuen Berliner Kunstvereins), Ulrich Rüter (Kurator Deichtorhallen Hamburg) und Sebastian Lux (Kurator F. C. Gundlach Stiftung).

Die Fotowerke von Franziska Stünkel sind in privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten.

Die Filme von Franziska Stünkel liefen in 19 Ländern auf über 100 Internationalen Filmfestivals und wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Best New Director Award“ in New York. Im Rahmen der „Next Generation 2001“ wurde ihr Film „Wünsch Dir Was“ während der Internationalen Filmfestspiele in Cannes vorgestellt.

Ihre Filme erhielten die FBW-Prädikate „wertvoll“ und „besonders wertvoll“.

„Vineta“ ist der erste abendfüllende Kinospielfilm von Franziska Stünkel. Es ist die Verfilmung des Theaterstücks „Republik Vinta“ von Moritz Rinke. Franziska Stünkel arbeitete dabei mit Peter Lohmeyer, Ulrich Matthes, Justus von Dohnanyi, Matthias Brandt und Susanne Wolff zusammen. „Vineta“ feierte auf dem Filmfest München seine Premiere. Es folgten Einladungen zu Internationalen Filmfestivals unter anderem ins offzielle Wettbewerbsprogramm des Int. Filmfestival Shanghai. Franziska Stünkel erhielt für ihre Leistungen als Regisseurin den „Otto-Sprenger-Preis“. Für das Drehbuch zu „Vineta“ wurde sie für den „Förderpreis Deutscher Film“ und den „Prix Genève Europe – Bestes Europäisches Drehbuch“ nominiert. „Vineta“ lief im Jahr 2008 in den deutschen Kinos und erschien auf DVD, im Jahr 2009 wurde er erstmals in der ARD ausgestrahlt.

Im Jahr 2012 realisierte Franziska Stünkel als Regisseurin den 15 stündigen Dokumentarfilm „Der Tag der Norddeutschen“. Der Film zeigt das Leben von 121 Menschen an einem Tag. Die 750 Stunden Filmmaterial vom Drehtag wurden unter ihrer Regie zu einem 15stündigen Dokumentarfilm montiert. „Der Tag der Norddeutschen“ wurde von der TV Plus GmbH produziert und vom NDR Fernsehen am 10. November 2012 als TV-Event in seiner Gesamtlänge ausgestrahlt. Edel-Motion veröffentlichte den Film als DVD-Box im Handel.

Für die Filmmusik Ihrer Filme arbeitete Franziska Stünkel u.a. mit Mousse T., Bela B., Jens Eckhoff Wir sind Helden und Ingo Frenzel zusammen.



Ausstellungen / Aufführungen / CD-Einspielungen


AUSSTELLUNGEN


2017

GALERIE ROBERT DREES l Hannover
COLLECTORS ROOM I Hamburg
GALERIE JENNY FALCKENBERG ? GALLERY WEEKEND I Berlin
GALERIE ART 7 l Köln
GALERIE JENNY FALCKENBERG l Hamburg

2016

NEUER WORPSWEDER KUNSTVEREIN I Worpswede
KUNSTFORUM BERLIN HYP I Berlin
GALERIE ART 7 l Köln
GALERIE JARMUSCHEK + PARTNER l Berlin
KUNSTFESTIVAL SOMMER.FRISCHE.KUNST l Bad Gastein l Österreich

2015

MUSEUM HEYLSHOF l Worms
MUSEUM ANDREASSTIFT l Worms
GALERIE JARMUSCHEK + PARTNER l Berlin
KUNSTFESTIVAL SOMMER.FRISCHE.KUNST l Bad Gastein l Österreich
VERTRETUNG DES LANDES NIEDERSACHSEN BEIM BUND l Berlin
CHINA CLUB & GALERIE JENNY FALCKENBERG I Berlin
ART GALLERY 7 l Köln

2014

GALERIE JENNY FALCKENBERG l Hamburg
GALERIE FSCHERPLATZ l Ulm
GALERIE ROBERT DREES l Hannover
ART GALERIE 7 l Köln
LÜTZE MUSEUM I GALERIE DER STADT SINDELFINGEN
FISCHERPLATZ BEGE GALERIEN l Ulm

2013

KUNSTVEREIN STÄDTISCHE GALERIE l Hilden

2012

ART GALERIE  7 l Köln
GALERIE JENNY FALCKENBERG l Hamburg
TUI KUNSTFORUM & GALERIE ROBERT DREES l Hannover

2011

ART GALERIE 7 l Köln
GALERIE FALCKENBERG & LITTMANN l Hamburg

2010

GALERIE ROBERT DREES l Hannover
KESTNERGESELLSCHAFT l Hannover
GALERIE GEUER & BRECKNER l Düsseldorf


KUNSTMESSEN I AUKTIONEN

POSITIONS BERLIN ART FAIR 2016 l Berlin
BENEFIZ-KUNSTAUKTION 2015 l LEMPERTZ l Berlin
POSITIONS BERLIN ART FAIR 2015 l Berlin
BENEFIZ-KUNSTAUKTION 2014 l Schloß Herrenhausen zugunsten der Kunsthalle Emden
KUNSTMESSE ART.FAIR 2014 l 2012 I Köln
INT. PHOTOSZENE 2014 l 2012 I Köln
BENEFIZ-KUNSTAUKTION 2016 I 2015 l 2014 ROTARY CLUB LUFTBRÜCKE l Berlin
BENEFIZ-KUNSTAUKTION 2016 I 2015 I 2014 l 2013 ROTARY CLUBS l Hamburg
VIP ART FAIR PHOTO 2011 I a b contemporary gallery l Zürich
KUNSTAUKTION SOTHEBYS 2010 l 15 Quadrat Benefiz l Hamburg



Öffnungszeiten / Telefonzeiten für Terminabsprachen

 

Wenn Sie nähere Informationen wünschen oder Interesse an einer fotografischen Arbeit von Franziska Stünkel haben, wenden Sie sich gerne an die folgenden Galeristen:

 

Galerie Robert Drees l Hannover

www.galerie-robert-drees.de

 

Galerie Jenny Falckenberg l Hamburg

www.jennyfalckenberg.com



Galerie Breckner l Düsseldorf

www.galerie-breckner.de

 

Galerie Art 7 l Köln

www.artgalerie7.de

 

Petra Becker, Int. Art Bridge l Frankfurt

www.internationalartbridge.com

 

Franziska Stünkel wird als Regisseurin von der Internationalen TV & Film-Agentur Heppeler München vertreten.

Franziska Stünkel ist Mitglied im BVR Bundesverband Regie und bei Pro Quote Regie.



Alle Gattungen auf einen Blick

Sie benötigen Hilfe?

Rettungsring

per Mail:


Wir nehmen Datenschutz ernst!

Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung (DGSVO) haben wir das LogIn dieser Seite vorübergehend deaktiviert. Bis zur Reaktivierung des Logins wenden Sie sich bitte für Änderungen oder bei Fragen per Mail an uns: .
Wir kümmern uns zeitnah um Ihre Wünsche.
Ihr Künstlernetzwerk von HAZ und NP

Anzeige

FAQs

Häufig gestellte Fagen

Nicht jede Anleitung erschließt sich jedem Nutzer auf den ersten Blick. Die häufigsten Fragen haben wir hier für Sie zusammengestellt.


Sie lesen gerade: Stünkel - c/o Galerie Robert Drees, Hannover